Suche
Suche Menü

Heilmassagen / Wirbelkorrektur

Meine Massagen unterscheiden sich von der normalen Massage-Verordnung auf Krankenschein.
Sie benötigen mehr Zeit, korrigieren Wesentliches und kosten entsprechend mehr.

Eine Heilmassage bietet intensiven Schutz vor Verspannung, löst Verhärtungen, beseitigt viel Schmerzpotential. Auch reguliert sie bei Bedarf das weit verzweigte Organ- und Immunsystem, indem
medikamentenfrei Einfluss auf das Hormon- und vegetative Nervensystem genommen werden kann.
Heilmassagen entspannen über sachte, tief wirksame Berührungspraktiken.

Manuelle
 M
assagen (arab.مس „berühren; betasten“ oder griech. „kauen, kneten“) dienen allgemein der mechanischen Beeinflussung von Haut, Bindegewebe und Muskulatur durch Dehnungs-, Zug- und Druckreiz. Massage-Wirkung erstreckt sich von der behandelten Stelle des Körpers über den gesamten Organismus und schließt auch die Psyche mit ein.“ Die Heilmassage kennt keine Zeitvorgabe wie die klassische, ärztlicherseits verordnete 20-minütige Standardmassage. Sie orientiert sich am Zustand des Körpers und dauert zwischen 30 und 50 Minuten je nach Befund. Sie informiert Patient & Patientin über Nervositätsgrad, Erschöpfungspegel und /oder Belastbarkeit oder Nichtbelastbarkeit der Muskulatur. 

Heilmassage als entspannende Passivtherapie nutzt Reflexzonen-Wege, dient der Auflösung und Harmonisierung von Blockaden, Stauungen, Leere- und Fülle-Zuständen.
Sie führt zur erneuten Verknüpfung von Reizleitungen im Organismus, so dass Gewebe und Organe energetisch  besser durchblutet werden – was Heilung fördert und Schmerzen mitunter schnell kappt.

Als Reflexzone werden diejenigen Körperstellen bezeichnet, die der chinesischen Heilmedizin zufolge eng in Verbindung mit den gesamten Organ- und Muskelgruppen im Körper stehen. Reflexzonen gibt es an unterschiedlichen Körperstellen, die während einer Behandlungsserie differenziert genutzt werden; an Händen, Füßen, Augen, Kopf, Nase, Ohr, Wirbelsäule.

Immunologischer Effekt
Heilmassagen bessern über die Verschaltung des hormonellen, vegetativen und zerebralen Nervengeflechts unsere individuellen Selbstheilungskräfte. Unser ‚innerer Arzt‘ wird angestoßen, sich um verwaiste oder gefährdete Areale zu kümmern und dort heilend tätig zu werden.

Solch immunologische Unterstützung ist risikofrei, schmerzlindernd und bedarf keiner zusätzlichen medikamentösen Behandlung, da Reflexologie rein über Berührung, Streichung, Punktintervention, u.ä. therapeutisch ordnet, vernetzt und schonend bewegt.
Der Körper wird aufmerksam gemacht auf seine ‚Leichen im Keller‘ und therapeutisch gut erzogen, sich darum zu kümmern. Dies endet immer in diversen Heilbemühungen innerhalb des Organismus selbst. Die inzwischen anerkannte klassische Akupunktur nutzt diesen Mechanismus per Nadeln.

Therapeutisch nutze ich folgende Techniken: 
1. Fuß-Reflexzonen-Massage (als qualifizierte Hanne Marquardt-Therapeutin)
2. Ohr-Akupunkt-Massage (als Luck-Therapeutin)
3. Soft-Chiropraktiken
4. Meridian-Druckpunkt-Therapie

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Heilmassagen körpereigene Hilfssysteme auf „berührende“ Weise unterstützen, Schmerzen/Missbefindlichkeiten aufzulösen, die meist durch allerlei Leere- oder Fülle-Blockaden verursacht werden. 

VERSCHIEDENE REFLEXZONEN- TECHNIKEN

Fuß – Reflexzonen – Massage
Diese erreicht als angenehm rhythmisierte, punktuell deutlich schmerz-empfindsame, aber entspannende Therapie alle Gewebe, Zellen, Organe, Knochen, Gelenke mit ihren akuten und chronischen Befindlichkeiten.
Als ca. schon 30 Jahre eingetragene Fuß-Reflexzonen-Therapeutin des weltweit bedeutsamen Hanne Marquardt-Lehrinstituts arbeite ich indikationsbezogen.

Die Ohr – Akupunktur
ist eine energetische Reflexzonen-Massage. Das äussere Ohr ist wie eine Schalttafel zum Gehirn. Man löst elektrische Impulse aus, die über das Gehirn zum betreffenden Bereich des Körpers gelangen. Akute Punkte zeigen eine Störung im Organismus an und Schmerzen im Körper wiederum können im Ohr lokalisiert werden. Auch Ohrkerzen sind therapeutisch regulierend.

Dorn – Breuss – Methode ist:  Sanfte Chiropraktik
Diese Methode ist eine regulatorische Wirbelsäulen-Therapie, die Wirbel sehr sachte und einfühlsam so korrigiert, dass sie nicht mehr aufs Nervengeflecht drücken und a) Schmerzen auslösen oder b) über kultiviszerale Reflexe auf innere Organe störend einwirken. Blockierte Wirbel senden oft stechende Schmerzen aus.

Segment-Therapie & Diagnostik
Hier handelt es sich um die Therapie bestimmter Wirbelsäulenabschnitte – der sogenannten Headschen Zonen – die mit Hilfe massierender Hände, der Schröpfkopftherapie oder des Baunscheidtverfahrens Wärme- und Kältereize am Rücken setzt, um anatomisch und physiologisch querverschaltete Reflexbögen der Nerven im Rückenmark zu Nerven der inneren Organe und Nerven der Haut zu nutzen.
So hat die Stimulation von äußeren Hautnerven Auswirkungen auf innere Organe (z.B. deren Durchblutung/ Schmerzverhalten) – und umgekehrt machen erkrankte Organe Schmerzen auf dazugehörigen Hautzonen (z.B. Herzinfarktschmerz linker Arm).
Die Meridian-Druckpunkt-Massage nutzt Akupunktur-Punkte der chinesischen Meridian-Forschung.

Zusammenfassung
Heilmassagen gestatten es, Sie als Patient ohne Medikamenteneinsatz wieder in Ihr gesundheitliches Gleichgewicht zu bringen, verlorene innere Ordnung wieder herzustellen, Blockaden aufzulösen; noch dazu sehr angenehm entspannend. 

Möchten Sie mehr wissen ? Rufen Sie mich an.